Menu
Menü
X

Ökumenisches Hilfenetz Frankfurt Nord-Ost

Am 1. Juni 2017 wurde in der Bertramstraße 45 in Frankfurt das elfte Hilfenetz in Kooperation zwischen Caritasverband, Pfarrei St. Franziskus sowie der evangelischen Andreas-, Dornbusch- Emmaus- und Nazarethgemeinde eröffnet. Das ökumenische Hilfenetz betreut die sieben Stadteile Dornbusch, Ginnheim, Eschersheim, Eckenheim, Frankfurter Berg, Preungesheim und Berkersheim. Somit umfassen, die elf Hilfenetze und die zusätzlichen zwei rein ehrenamtlichen geführten Dependancen, zusammen 28 Stadteile.

Bei allen Hilfenetzen können Hilfen für die Haushaltsführung und die Entlastung im Alltag abgerufen werden.  Ziele der Hilfenetze sind die Unterstützung zur möglichst langen Selbständigkeit im eigenen zu Hause für die  alten, kranken und behinderten Menschen sowie die Schaffung niedrigschwelliger Beschäftigungsmöglichkeiten für die Helfer/innen. Für den Stadtteil entstehen dadurch milieuübergreifende Begegnungen, die die Nachbarschaft fördern.

Die Vermittler/innen des Hilfenetzes Frankfurt Nord-Ost  sind immer montags von 9.00 bis 11.00 und donnerstags von 15.00-17.00 Uhr persönlich oder telefonisch (069/ 2982-6381) oder per Mail (hilfenetz-nord-ost@caritas-frankfurt.de)  erreichbar.  Ab sofort werden  Helfer/innen und Kunden/innen aus den genannten sieben Stadteilen gesucht.

Weitere Informationen zum Projekt Hilfenetze auf der Website der Caritas Frankfurt.

Quelle: Dr. Sabrina Bigos, Geschäftsführung Hilfenetze, Stand: 25.08.17

 

Der Kirchenvorstand der Nazarethgemeinde hat sich zu einer Mitgliedschaft im ökumenischen Hilfenetz Nord-Ost und damit zur finanziellen Förderung dieses Angebots entschieden.

top