Menu
Menü
X

Eine kränkelnde Königin

Die Orgel der Nazarethkirche benötigt Hilfe

Die Landesmusikräte haben sie zum Instrument des Jahres 2021 gekürt. Doch auch ohne diese Auszeichnung gilt die Orgel als die Königin der Instrumente. Kein anderes Instrument verfügt über ein so breites Spektrum an Tönen und Klangfarben. Orgelbau und -musik sind seit einigen Jahren auch Teil des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO. Über 50.000 Orgeln gibt es in Deutschland. Die größte steht im Passauer Dom, viel kleiner als diese ist die Orgel der Nazarethkirche.
Doch beide verbindet einiges: Sie wurden beide von der Fa. Eisenbarth aus Passau gebaut. Und beide benötigen eine grundständige Sanierung und Erneuerung. Denn unsere Königin kränkelt, Töne und ganze Register fallen aus, manches Stück lässt sich nicht mehr spielen. Sie braucht Hilfe. In Passau ist die Orgelsanierung in vollem Gang. In Eckenheim muss bald eine Entscheidung über die Zukunft der Orgel getroffen werden. Wie sie auch ausfällt, ob Sanierung oder die Anschaffung eines Ersatzinstruments, es wird teuer. Ein finanzieller Kraftakt, der aus Eigenmitteln nicht zu tragen ist. Darum braucht die Orgel Unterstützung. Wir wollen Paten für die Orgel gewinnen, damit auch weiterhin die Vielfalt der Orgelmusik in der Nazarethkirche zum Klingen kommt.

So werden beginnend am 26. September um 15.00
Uhr immer am letzten Sonntag des Monats Orgelkonzerte
mit Sven Schneider stattfinden.

Dazu laden wir Sie herzlich ein. Und vielleicht werden Sie Pate oder Patin einer Orgelpfeife oder eines Registers, damit es gemeinsam gelingt, der kränkelnden Königin in der Nazarethgemeinde zu helfen. Denn was wären Gottesdienste ohne den reichen Klang der Orgel?

Jugendkreis

Der Jugendkreis startet im Gemeindehaus der Nazarethgemeinde, Feldscheidenstr. 36, für alle zwischen 14 und 18 Jahren am ersten Freitag nach den Sommerferien, 3. September 2021, 19.00 – 21.00 Uhr. Gemütliches Beisammensein, schnabulieren, spielen und vielleicht eine Runde Werwolf erwartet euch mit Sabrina, Richard, Jaron und Britta – kommt gerne vorbei, auch wenn ihr uns noch nicht kennt.

Wir freuen uns auf neue und alte Gesichter!

EJW- „Die Jungen Wölfe“

Die Jungen Wölfe starten ins neue Schuljahr! Wir treffen uns im Gemeindehaus der Nazarethgemeinde, Feldscheidenstr. 36. Jeden Donnerstag von 17.30 – 18.30 Uhr freut sich das Jungscharteam auf Euch zum Spielen, Quatsch machen, laut und auch mal leise sein. Auf dem Programm stehen Spielplatzzeit, Ameise und Werwolf mit dem Kloputzer!

Kitas suchen Verstärkung!!

Die Nazarethgemeinde sucht Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen, Sozialarbeiter*innen,Kindheitspädagog*innen oder auch Quereinsteiger*innen aus sozialenBerufen im U3- und Ü3-Bereich und im Hort.

Es handelt sich dabei um unbefristete Arbeitsstellen, vergütet nach KDAVO mit zusätzlicher Altersvorsorge ZVK.

Bei Interesse melden Sie sich bitte für weitere Informationen in der Kita Nazarethschlange, Feldscheidenstr. 34, Tel: 548 38 47, E-Mail: Kita-Nazareth@gmx.de oder in der Krabbelstube Nazarethstern, Martin-Zahn-Str. 1, Tel: 95425590, E-Mail: krabbelstube-nazareth@gmx.de.

Und noch eine Information für interessierte Eltern:

Es gibt zurzeit noch freie Hortplätze. Telefonische Information unter 5483847.

Neuer Jugendchor Nord – für alle ab der sechsten Klasse mit Freude an Musik

Dekanatskantorin Johanna Winkler startet nach den Sommerferien mit dem Jugendchor Nord. Gedacht ist dieses Angebot für Jugendliche ab der sechsten Klasse und bis 18 Jahre.
Die Einladung an Teenager, die Spaß an Musik haben, lautet: Gemeinsam mit Freund*innen eine gute Zeit verbringen, singen, neue Leute kennenlernen und miteinander musikalische Projekte auf die Beine zu stellen.
Mitgliedsbeitrag (für Noten etc.): 5 Euro pro Person/ Monat; Geschwister: 2,50 Euro pro Person/Monat. Probenbeginn: 9. September 2021, Probenzeit: donnerstags 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Probenort: Gemeindesaal der Andreasgemeinde, Kirchhainer Straße 2, Frankfurt-Eschersheim
Eine erste Aufführung ist geplant im März 2022. Die ersten beiden Proben sind kostenlose „Schnupperstunden“. Der Einstieg ist auch im weiteren Verlauf des Schuljahrs möglich.
In den Schulferien finden keine Proben statt. Das übergemeindliche Angebot richtet sich ausdrücklich an alle Jugendlichen, unabhängig von ihrem religiösen Bekenntnis.
Weitere Informationen gibt es bei der Leiterin des Chors: Dekanatskantorin Johanna Winkler, E-Mail: musik@andreasgemeinde-ffm.de

Dankeschön!!

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Leserinnen und Leser,
unsere Stadtteilzeitung „evangelisches eckenheim“ erscheint zehnmal im Jahr in einer Auflage von 2200 Exemplaren. Sie wird an alle evangelischen Haushalte und in Geschäfte und Einrichtungen in Eckenheim verteilt und an Interessierte verschickt.

Die Redaktion arbeitet ehrenamtlich, doch der Satz und Druck kosten Geld. Im letzten Jahr baten wir zweimal um Spenden für unsere Stadtteilzeitung.

Rund 7500.- € haben Sie gespendet.
Die Redaktion und der Kirchenvorstand erkennen darin eine große Anerkennung und sagen Ihnen ganz herzlichen Dank!

Christliche Patientenvorsorge

Die Deutsche Bischofskonferenz, die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) haben gemeinsam eine aktualisierte Neuauflage der Broschüre „Christliche Patientenvorsorge“ veröffentlicht. Das Formular und die erläuternde Handreichung sollen dabei helfen, sich mit dem Sterben und den eigenen Wünschen für den Umgang mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung zu befassen und diese Wünsche verbindlich und wirksam festzuhalten. Dabei berücksichtigt die „Christliche Patientenvorsorge“ die theologisch-ethischen Aspekte eines christlichen Umgangs mit dem Ende des irdischen Lebens und erläutert die wichtigsten juristischen Gesichtspunkte. Im Gemeindebüro ist eine gewisse Anzahl von Broschüren vorhanden. Wenn Sie daran interessiert sind, melden Sie sich bitte telefonisch, Tel: 5481881.

Ökumenisches Hilfenetz Frankfurt Nord-Ost

Das Ökumenische Hilfenetz Frankfurt Nord-Ost sucht dringend Helferinnen und Helfer. Sie möchten Menschen aus Ihrer Nachbarschaft helfen und sich etwas dazu verdienen? Dann rufen Sie bitte an unter: 069-29826381.
Tätigkeitsfelder sind Haushaltshilfen, Putzen, Einkaufen, Botengänge, Treppenhausreinigung, Fensterputzen/Vorhänge reinigen, Gartenarbeiten, Begleitung zum Arzt, Spazierengehen und Betreuungsdienste.

Gemeindebrief – Austräger gesucht

Unser Gemeindebrief „evangelisches eckenheim“ muss unter die Leute. Das erledigt ein Team von Ehrenamtlichen. So spart die Gemeinde Kosten und kann die Mittel anderweitig sinnvoll einsetzen, zum Beispiel in der sozialen Einzelfallhilfe. Zurzeit gibt es immer wieder Engpässe. Wer hat Lust, zehnmal im Jahr einen Spaziergang zu machen, dabei Gemeindebriefe einzuwerfen und uns damit zu unterstützen? Der zeitliche Aufwand beträgt je nach Anzahl der Haushalte ca. 1-2 Stunden, jeweils am Monatsanfang. Bitte bei Frau Wellershaus, Tel: 5481881, melden, sie organisiert alles, auch die Übergabe der Päckchen und der Straßen- und Namenslisten.

Mitarbeitende für den Besuchsdienstkreises gesucht
Dass Menschen besucht werden, die älter sind, die krank sind, gehört schon immer zu den Aufgaben der christlichen Gemeinschaft. Jesus selbst ist zu Menschen zu Besuch gekommen, in seiner Nachfolge werden Menschen besucht, denen es wohl tut, wenn jemand kommt, ihnen zuhört, mit ihnen redet. Insbesondere bei Geburtstagen älterer Menschen ist dies eine gute Praxis in Kirchengemeinden. Für den Besuchsdienstkreis suchen wir weitere Menschen, die Freude und Lust haben, hier mitzuarbeiten. Sie sind offen und kontaktfreudig, hören gerne zu, interessieren sich für die Geschichte anderer Menschen? Sie haben etwas Zeit und möchten sich gerne in Ihrem Stadtteil engagieren? Dann ist die Mitarbeit im Besuchsdienst der Nazarethgemeinde, durch den insbesondere ältere Gemeindemitglieder zu Geburtstagen besucht werden, vielleicht genau das Richtige! Sollten Sie Interesse haben, so können Sie gerne Kontakt mit Pfarrerin Streck-Spahlinger, Telefon 069-540612, E-Mail: c-streck@t-online.de aufnehmen.

Redaktions-Team freut sich über Verstärkung für ehrenamtliche Mitarbeit
Sie entdecken gerne Neues, haben Spaß genauer nachzufragen? Sie möchten sich gerne ehrenamtlich engagieren? Die Redaktion des evangelischen eckenheims freut sich über Verstärkung. Wenn Sie Spaß daran haben, zu den unterschiedlichsten Themen zu recherchieren, Artikel über Gott und die Welt zu schreiben, mit interessanten Menschen ins Gespräch zu kommen und über diese zu berichten, dann melden Sie sich bitte im Gemeindebüro, Tel: 548 18 81 oder senden Sie uns eine E-Mail, Ev_Nazarethgemeinde@t-online.de.

top