Menu
Menü
X
22.10.2017 rw

Lutherfrühstück in der Nazarethkirche

Zum Reformationstag werden in ganz Frankfurt besondere Gottesdienste gefeiert. In der Nazarethgemeinde um 9 Uhr mit Luthers Morgensegen und einfachem Frühstück wie vor 500 Jahren.

24.08.2017 rw

Bestes Pilgerwetter auf der Bonifatiusroute

Gut gelaunt, gespannt und bei bestem Wetter trafen sich Interessierte aus den Kirchorten von St. Franziskus und den ev. Partnergemeinden am 19. August um gemeinsam auf der Bonifatiusroute zu pilgern.

29.05.2017 rw

Der Himmel geht über allen auf!

Das war das Motto des Himmelfahrt-Gottesdienstes 2017. Seit der Eröffnung der neuen Kita Nazarethstern im Jahr 2015 konnte nun schon zum dritten Mal auf dem Kita-Gelände bei strahlendem Sonnenschein das Himmelfahrtsfest gefeiert werden.

19.05.2017 rw

Predigttexte zu "Gestalten der Reformation" online

Zwischen März und Mai predigten Pfarrerinnen und Pfarrer aus vier Gemeinden bei einem "Kanzeltausch" zu vier bedeutenden Akteuren der Reformation. Die Texte stehen nun zum Download bereit.

13.05.2017 cs

Bericht vom ökumenischen Pilgern am 6. Mai

Bei strahlendem Sonnenschein zog eine ökumenisch besetzte Pilgergruppe auf den Spuren Martin Luthers vom kath. Kirchort St. Josef-Eschersheim mit der S-Bahn nach Bad Vilbel und folgte von dort dem Lutherweg.


Ausgewählte Nachrichten von EKHN.de
Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der jeweilige Autor des Artikels

Goetheturm

„Die Sachsenhäuser legen zusammen“

Frankfurt trauert um den Goetheturm. In der Nacht zu Donnerstag ist der Holzturm komplett abgebrannt. Auch Pfarrerin Silke Alves-Christe von der Dreikönigsgemeinde in Sachsenhausen ist bestürzt. Sie hat aber eine Idee, wie die Frankfurter trotzdem den Stadtwald genießen können.

Die letzten Überreste des abgebrannten Goetheturms Jonas Schramm

Endspurt im Reformationsjahr

Finale des Festjahres: 500 Jahre Reformation werden „eingeleuchtet“

Vom Festgottesdienst über das Wurstessen bis zum Public-Viewing: Es gibt fast nichts, was es zum Finale des Reformationsjahres 2017 nicht gibt. Ein winziger Einblick in den Endspurt des Jubiläumsjahres in Hessen-Nassau.

An ihm kommt in diesem Herbst keiner vorbei: Martin Luther. Hier als Denkmal in Worms. EKHn/Rahn

Statistik - Rückgang von Austritten

Evangelische Kirchengemeinden werden immer ökologischer

Über die Hälfte der 1.151 Kirchengemeinden der EKHN ist auf dem Weg, die Arbeit vor Ort bewusster ökologisch auszurichten. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung, deren Ergebnisse am Freitag (21. Juli) veröffentlicht wurden.

Balkendiagramm EKHN

Neuregelung beschlossen

Kirchenpräsident Volker Jung begrüßt „Ehe für alle“

Der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung hat die Bundestagsentscheidung zur "Ehe für alle" begrüßt. Sie beende eine lange Diskriminierungsgeschichte und stärkt die Ehe.

Segnung von zwei Männern lisafx/istockphoto.com

Zum Tod Helmut Kohls

Kirchenpräsident würdigt Altkanzler als bedeutenden Staatsmann

Kirchenpräsident Volker Jung sieht in dem am Freitag verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl auch einen Politiker, der die weltweite Ökumene im Blick behielt.

Helmut Kohl - Gedenken RD / EKHN
Kirchenpräsident Jung auf der Buchmesse 2017
13.10.2017 epd

Kirchenpräsident Jung appelliert an Medien

Der evangelische Medienbischof Volker Jung hat die Medien dazu aufgerufen, einer „digitalen Verrohung im Netz“ entgegenzuwirken. Außerdem müssten Medien den Menschen Orientierung im digitalen Dschungel geben

 

 

Gottesdienst in der evangelischen Kirchengemeinde Taschkent
13.10.2017 nh

Kollekte am Reformationstag für das Gustav-Adolf-Werk

Am 31. Oktober sammeln alle Gemeinden der EKHN im Rahmen ihrer Gottesdienste für das Gustav-Adolf-Werk Hessen-Nassau (GAW). Das GAW ist das Diasporawerk der Evangelischen Kirche in Deutschland. Es trägt seit 1832 dazu bei, dass evangelische Minderheiten im katholischen, orthodoxen, islamischen oder atheistischen Umfeld ihren Glauben leben und weitergeben können.

Nordkorea droht mit Atomraketen
12.10.2017 hag

Koreanische Christen beten für den Frieden

Seit dem Schlagabtausch zwischen Nordkorea und Donald Trump wird für viele Menschen die Angst vor einem Atomkrieg wieder greifbar. Die koreanischen Christen kennen dieses gefährliche Spiel seit vielen Jahren und haben sich darauf eingerichtet. Jetzt beobachten sie die aktuelle Lage mit gesteigerter Sorge. Einer von ihnen ist Dr. Jun-Suk Kang.

Getümmel am Flughafen - abstrakt
10.10.2017 fk

Kirchlicher Sozialdienst hilft Menschen in Not

Der Frankfurter Flughafen ist wie eine kleine Stadt. Jedes Jahr nutzen ihn gut 60 Millionen Menschen, die auf der Reise sind. Mittendrin hat der Kirchliche Sozialdienst sein Büro und ist Anlaufstelle für Menschen, die am Flughafen in Not geraten sind – egal aus welchem Grund.

Mutter mit zwei Kindern wollen eine Straße überqueren.
10.10.2017 pwb

Flüchtlingshelfer verabschieden Resolution

Das Thema Familienzusammenführung für Geflüchtete spielt aktuell in den politischen Koalitionsgesprächen eine Rolle. Engagierte in der Flüchtlingsarbeit appellieren nun an Kirche, Diakonie und Politik, sich für einen beschleunigten Familiennachzug einzusetzen.

02.10.2017 bbiew

Thessaloniki - ein Brennpunkt europäischer Flüchtlingspolitik

Ehrenamtliche aus verschiedenen Flüchtlingsinitiativen im Bereich der beiden Landeskirchen Hessen und Nassau sowie Kurhessen-Waldeck informieren sich zurzeit vor Ort über die Situation der Flüchtlinge in Griechenland. Geleitet wird die Begegnungsreise von der Pfarrerin für Friedensarbeit im Zentrum Oekumene, Pfarrerin Sabine Müller-Langsdorf. Erste Station ist Thessaloniki. Berndt Biewendt berichtet über die Begegnungsreise in einem Blog.

Erntedank: Trauben
01.10.2017 vr

Erntedankfest: Gerechtigkeit ist weltweiter Maßstab

An Erntedank werden die Kirchen mit Gaben der Natur geschmückt. Das erinnert aber auch an die, die am Erntedankfest gerade nichts zu feiern haben, meint Kirchenpräsident Volker Jung. Und das muss Konsequenzen haben.

Kerzen auf einer Geburtstagstorte werden ausgepustet.
30.09.2017 vr

Happy Birthday Hessen-Nassau

Die Trümmer des Zweiten Weltkriegs waren längst nicht abgeräumt, da wurde in der Friedberger Burgkirche die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau gegründet. Und plötzlich stand vor 70 Jahren ein U-Boot-Kapitän an Deck des Kirchenschiffs.

Tafel mit Deutschlandkarte und Wahlkreuz
29.09.2017 bs

Warum wählen Deutsche den Protest?

„Das Ergebnis der Bundestagswahl ist einschneidend“, sagt Matthias Blöser. Er ist Referent für die Stärkung der Demokratie im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN. Aber warum haben so viele Menschen den Protest gewählt und trägt die Kirche eine Mitverantwortung? Darüber spricht Blöser mit der Multimediaredaktion.

top