Menu
Menü
X
04.12.2017 rw

Gemeindekaffee findet im Januar nicht statt

Für den 7. Januar war im Evangelischen Eckenheim das Gemeindekaffee angekündigt worden. Dieser Termin findet nicht statt. Das nächste Gemeindekaffee ist im Februar.
31.10.2017 rw

Sachbeschädigung an der Nazarethkirche

Zeugen gesucht: Vermutlich in der Nacht zum 31. Oktober wurde der Schaukasten der Nazarethgemeinde in der Eckenheimer Landstraße verunstaltet und beschädigt.

Eine Gruppe Menschen steht vor dem Altar und schaut in die Kamera.
31.10.2017 rw

Eine neue Frühstücks-Tradition und ein Abschied

Kirchenvorstandsvorsitzender Peter Blänkle zeigte sich überrascht und erfreut über den Andrang bei der Morgenandacht mit Lutherfrühstück am Reformationstag. Gleichzeitig wurde Sofie van Geene verabschiedet.

30.10.2017 rw

Propstei Rhein-Main wächst

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat seit Oktober 2017 nur noch fünf Propsteien. Bisher war ihr Kirchengebiet in sechs Propsteibereiche gegliedert. Mit der Propsteineuordnung verteilt das Team der Pröpstinnen und Pröpste seine Zuständigkeiten neu.

24.08.2017 rw

Bestes Pilgerwetter auf der Bonifatiusroute

Gut gelaunt, gespannt und bei bestem Wetter trafen sich Interessierte aus den Kirchorten von St. Franziskus und den ev. Partnergemeinden am 19. August um gemeinsam auf der Bonifatiusroute zu pilgern.


Ausgewählte Nachrichten von EKHN.de
Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der jeweilige Autor des Artikels

Aktion "Wasser für alle" eröffnet

Brot für die Welt: Gerechtigkeit sprudelt nicht überall

Die evangelischen Kirchen haben am Sonntag die 59. Aktion von Brot für die Welt eröffnet. Alles steht in diesem Jahr im Zeichen des Wassers. Die Stellvetretende Kirchenpräsdentin Ulrike Scherf wies bei der Eröffnung in Frankfurt darauf hin, dass Gerechtigkeit auf der Welt nicht gerade fröhlich sprudelt.

Wasser für alle: Ulrike Scherf predigt im Eröffnungsgottesdienst von Brot für die Welt 2017. EKHN/Rolf Oeser

Unterstützung für Familien

Passende kirchliche Angebote für unterschiedlichste Familien

Eine junge Familie mit einem Neugeborenem hat andere Bedürfnisse als eine Familie, die einen Angehörigen pflegt. Deshalb hat das eaf-Netzwerk Familie in der EKHN eine Broschüre herausgegeben, in der kirchliche Angebote passend zu unterschiedlichsten Familiensituationen dargestellt werden.

Familie johavel/istockphoto.com

Reformationsjubiläum

Themen-Special „500 Jahre Reformation“

Martin Luthers Gedanken stellen im Jahre 1517 die Welt auf den Kopf. Er entdeckt: Gott schlägt niemandem die Tür zu. Das feiern 2017 evangelische Christinnen und Christen. Eine Themen-Seite informiert per Download über die Programm-Höhepunkte, hält mit Aktuellem auf dem Laufenden und veranschaulicht reformatorische Ideen per Video.

Gott neu entdecken - Logo EKHN

Goetheturm

„Die Sachsenhäuser legen zusammen“

Frankfurt trauert um den Goetheturm. In der Nacht zu Donnerstag ist der Holzturm komplett abgebrannt. Auch Pfarrerin Silke Alves-Christe von der Dreikönigsgemeinde in Sachsenhausen ist bestürzt. Sie hat aber eine Idee, wie die Frankfurter trotzdem den Stadtwald genießen können.

Die letzten Überreste des abgebrannten Goetheturms Jonas Schramm

Endspurt im Reformationsjahr

Finale des Festjahres: 500 Jahre Reformation werden „eingeleuchtet“

Vom Festgottesdienst über das Wurstessen bis zum Public-Viewing: Es gibt fast nichts, was es zum Finale des Reformationsjahres 2017 nicht gibt. Ein winziger Einblick in den Endspurt des Jubiläumsjahres in Hessen-Nassau.

An ihm kommt in diesem Herbst keiner vorbei: Martin Luther. Hier als Denkmal in Worms. EKHn/Rahn
Kirchenfinanzen
02.12.2017 vr

Kirchen-Haushalt für 2018 beschlossen

Die Resultate der Eröffnungsbilanz fließen erstmals konsequent in die Haushaltsplanung ein. Es zeigt sich: Die hessen-nassauische Kirche braucht in Zukuunft beispielsweise für die Pensionen viel Geld. Aber sie ist auch gut gerüstet.

Online-Seite www.trauernetz.de
22.11.2017 vr

Am Ewigkeitssonntag online gehen

Das Internetportal www.trauernetz.de macht es möglich, auch online Verstorbener zu gedenken. Das Internet als virtueller Trauerort: geht das?

Vertreibung aus dem Paradies
21.11.2017 hag

Scheitern als ein Weg zum Erfolg

Gelingen und Scheitern sind zwei Pole menschlichen Lebens, die sich durch die ganze Bibel ziehen – vom Paradies bis zur Sintflut und vom Kreuz bis zur Auferstehung. Scheitern gehört nicht nur zum Leben dazu, oft ist Scheitern sogar die Voraussetzung dafür, dass etwas gelingt.

 

Papst Tawados
20.11.2017 red

Signale für Christen in Ägypten

Auch die evangelischen Kirchen in Ägypten haben das Reformationsjubiläum gefeiert. Einige der Gäste hatten die Chance, den ägyptischen Staatspräsidenten as-Sisi zu treffen. Er sieht den Islam vor notwendigen Reformen. Auch die Situation der Christen hatte er im Blick.

Down Syndrom
17.11.2017 bs

Ein Kopftätscheln hilft nicht

Eine 14-Jährige Hamburgerin mit Down-Syndrom findet ihren Schwerbehinderten-Ausweis nicht gut. Sie benennt ihn um - und zwar in einen „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“. Weitere behinderte Menschen folgen dem Vorbild des kleinen Mädchens und wollen auch solch einen Ausweis. Die Behindertenhilfe EVIM äußert sich dazu kritisch.

Flüchtlinge im Deutschkurs
17.11.2017 epd/red

Flüchtlinge verändern Gemeinden

Flüchtlinge haben in den vergangenen Jahren die evangelischen Kirchengemeinden in Hessen verändert: Es gibt mehr Simultanübersetzungen und Taufen, aber auch Rassismus und eine wachsende Frustration.

Auch die Pflegewirtschaft wird digitalisert
16.11.2017 hag

Digitale Assistenten in der Sozialwirtschaft

Die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche ergreift auch die sozialen Dienste der Kirche. Jetzt bekommt die Digitalisierung eine neue Qualität und reicht bis ins Wohnzimmer, in die Wohngruppe oder ans Krankenbett. Patienten, Schwestern und Dienste werden vernetzt und treten miteinander in Verbindung. Leistungen werden optimiert und Prozesse transparent.

Luthers Bibelübersetzung wirkte wie ein Hammer
16.11.2017 hag

Reformation für die Gegenwart

Mit starken und auch provozierenden Worten hat sich der Politikberater und Blogger Erik Flügge zur Reformation geäußert. Engagiert und provozierend sorgt sich er sich um die Kirche. Drei Zitate haben wir dem Präses der Synode, einer Pröpstin, einem Dekan und einem Gemeindepfarrer vorgelegt und sie um ihre Meinung gebeten.

Betender
16.11.2017 hag

"Um Gottes Willen" ist Thema des Bußtages

Am Buß- und Bettag, in diesem Jahr am Mittwoch, 22. November 2017, fragen viele Kirchengemeinden nach dem Willen Gottes. Die gemeinsame Aktion mehrerer Landeskirchen möchte den Buß- und Bettag als einen Tag der Besinnung und Neuorientierung im Leben herausstellen. Und hat dafür das Motto gewählt: „Um Gottes willen“

top