Menu
Menü
X

Hygienekonzept beachten: Ab 17. Mai Andachten in der Nazarethkirche

In der Nazarethgemeinde gibt es ab dem 3. Sonntag im Mai wöchentlich sonntags um 10 Uhr und 10.30 Uhr zwanzigminütige Andachten. Bitte beachten Sie die Hinweise im Hand-out zum Schutzkonzept - sie sind für die Teilnahme verbindlich. Melden Sie sich bei uns, wenn Sie Fragen haben. Das Hand-out steht auch vor Ort zur Verfügung. Das vollständige Schutzkonzept wird ausgehängt.

Die wichtigsten Punkte:

  • bitte tragen Sie in der Kirche einen Mund-Nasen-Schutz
  • wir sind verpflichtet, alle Teilnehmer_innen namentlich zu erfassen, bei Nicht-Gemeindegliedern auch eine Telefonnummer
  • wir bitten Sie, die Stühle nicht zu verstellen und die Plätze von vorne nach hinten aufzufüllen bzw. die zugewiesenen Plätze zu nutzen
  • nach der Andacht verlassen Sie bitte zügig das Gebäude

Videobotschaften finden Sie auf unserem Videokanal. Bleiben Sie behütet!


Nachrichten von EKHN.de
Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der jeweilige Autor des Artikels

Gewalt in Familien

Bei Gewalt zu Hause: zeitnah Hilfe suchen

Die Corona-Zeit beansprucht viele Familienangehörige. Dabei reagieren sie unterschiedlich auf Konflikte: die einen fühlen sich genervt, andere nehmen es persönlich. Und einige werden aggressiv. Dann besteht die Gefahr, dass Auseinandersetzungen gewaltsam eskalieren. Damit es nicht so weit kommt, sollte frühzeitig Hilfe gesucht werden. Dazu raten Experten aus evangelischen Beratungsstellen.

Häusliche Gewalt verhindern Quelle: gettyimages_appleuzr

Kita-Öffnungen

Kitas und Corona: Wie der Regelbetrieb geregelt ist

Die Kindertagesstätten gehen in Hessen und Rheinland-Pfalz wieder in einen eingeschränkten Regelbetrieb über. Das ist mitten in der Coronakrise auch für die kirchlichen Kitas und ihre Beschäftigten eine Riesen-Herausforderung.

Kinder spielen mit Bauklötzen vgajic/istockphoto.com

Virusinfektion in Frankfurt

Baptisten-Gottesdienst wird zu Corona-Hotspot

In einem Gottesdienst der unabhängigen Evangeliums-Christen-Baptisten in Frankfurt ist es zu einer folgenschwerden Infektion mit Coronaviren gekommen. Was unternehmen die Gemeinden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, um Vergleichbares zu verhindern? Und warum sind "Cluster-Ereignisse" immer eine Herausforderung?

Gottesdienst mit Hygiene-Regeln Quelle: Fundus, Peter Bongard

#digitale Kirche

Diskussion: Wohin #digitale Kirche in und nach Corona?

Die Corona-Krise hat dazu geführt, dass die Anzahl geistlicher Online-Angebote in die Höhe geschnellt ist. Zahlreiche Kirchengemeinden haben auf Youtube Gottesdienste, Andachten, Kinder-Gottesdienste, Bildungsangebote sowie live gestreamte Veranstaltungen veröffentlicht. Was lässt sich aus den Erfahrungen mit der "#digitalen Kirche" lernen?

Fernsehgottesdienst mit Kirchenpräsident Volker Jung EKHN/Rahn

Corona und ärmere Familien

Was ärmeren Familien helfen kann, durch die Corona-Zeit zu kommen

Die Corona-Pandemie geht an keiner Familie spurlos vorbei. Besonders Familien mit wenig Geld fragen sich: Wie geht es weiter - auch nach der Krise?

Tröstende Mutter Quelle: gettyimages, sanya_sm
Nachdenklicher Mann
14.05.2020 red

Seelische Wunden nach Konversionstherapie

Der Versuch einer Umpolung, einer Konversionsbehandlung, kann für homosexuelle Menschen schwerwiegende Folgen haben. Ein Betroffener erzählt seine Geschichte.

Ulrike und Wilfried Clemens aus Altenburg engagieren sich seit zwei Jahren für die Gießener Hilfsorganisation GAiN. Hilfsgüter können bei den beiden in Altenburg abgegeben werden.
14.05.2020 plu

Hilfsorganisation bittet um Sachspenden für Moria

Um Spenden zur humanitären Unterstützung von Flüchtlingen im Lager Moria auf der griechischen Insel Lesbos bittet die in Gießen ansässige überkonfessionelle christliche Hilfsorganisation Global Aid Network gGmbH (GAIN).

Bibel, Zollstock, Maske, Handschuhe
14.05.2020 red

Gottesdienste mit Abstand

Mit Zollstock und Klebeband sind in diesen Tagen Pfarrerinnen und Pfarrer in den Kirchen zwischen Limes und Vulkan unterwegs. Sie messen die Abstände aus, die in Corona-Zeiten zwischen den Besuchern eingehalten werden müssen, wenn wieder Gottesdienst gefeiert wird.

13.05.2020 ds

Maskennähen im Stadtjugendpfarramt

Mitarbeitende der Jugend- und Seniorenarbeit nähen zurzeit im Stadtjugendpfarramt Masken und schenken diese der Wohnsitzlosenhilfe der Diakonie. Weitere Masken werden im Kirchenladen gegen eine Spende für die Seenotrettung verkauft.

Pflege der Diakonie
12.05.2020 vr

Appell: Pflegende brauchen bessere Arbeitsbedingungen

Dass heute bessere Rahmenbedingungen und mehr Anerkennung für die Leistungen der Pflegenden notwendig sind, ist allen klar. Aber wie soll das gehen? Am Tag der Pflege 2020 sieht Stellvetretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf einen bestimmten Ansatzpunkt dafür.

11.05.2020 pwb

Webinar zu "Hybride Kirche"

An den meisten Orten darf wieder Gottesdienst gefeiert werden. Gleichzeitig ist noch lange nicht alles, wie gewohnt. Hygienemaßnahmen, die Angst vor einer Ansteckung und vielleicht lieb gewonnene neue (digitale) Traditionen haben in kurzer Zeit einiges verändert. Deswegen wollen wir in dieser Woche einen Blick auf die „Neue Normalität“ werfen und Impulse dafür geben, wie sie gestaltet werden kann.

Früher schrieb man auf Papyrusrollen.
11.05.2020 red

Bibelhaus: Wiedereröffnung ab 13. Mai

Das Frankfurter Bibelhaus Erlebnis Museum ist ab Mittwoch, 13. Mai, wieder für Einzelbesucherinnen und -besucher geöffnet. Das Museum hat ein Hygiene- und Sicherheitskonzept erarbeitet, das aktuell umgesetzt wird. Zu sehen ist jetzt auch wieder die im Februar eröffnete Sonderausstellung „Schätze des Bibelhauses“.

Adelheid Weber und ihre Nachbarn beim Singen gegen Corona
10.05.2020 bs

Singen als Nachbarschaftstherapie

Corona-Quarantäne - auch im mittelhessischen Friedensdorf. Damit die Sorgen um das Virus nicht überhand nehmen, hat Adelheid Weber ihre Nachbarn zum Singen animiert: Die Hornbergstrasse singt jetzt Abends gemeinsam Lieder im Chor. Am liebsten "Der Mond ist aufgegangen" - mit ganz eigenen Corona-Strophen.

 

top